9 Gründe, warum Du stolz sein kannst, Ideenheld/in zu sein

Ich lag in Indien in der Hängematte, schaute über die Reisfelder, die in der glutroten Abendsonne schimmerten, und las das Buch von Barbara Sher: Du musst dich nicht entscheiden, wenn du tausend Träume hast.

Endlich erkannte ich, was für ein Schatz meine Vielseitigkeit ist. Von Seite zu Seite wurde mir klarer, was ich da für eine Gabe mitbekommen habe und wie ich der Welt damit bereichern kann.

Und ab da hat sich mein Leben wirklich verändert!

Als Ideenhelden, Scanner, Multipotentials, Renaissance Souls haben wir der Welt so viel zu bieten!

 

 1. Wir bereichern unsere Mitmenschen mit unseren Ideen!

 

Diana Grabowski: Also ich bin stolz darauf, Ideenheldin zu sein, weil ich mit meinen Ideen meine Mitmenschen bereichere.

Ich inspiriere dabei, auch mal ganz anders zu denken und die vielfältige Welt der Möglichkeiten, die uns dieses Leben bietet, zu sehen. ideenhelden.com

 

 2. Wir IdeenheldInnen leben und genießen unsere Vielfalt!

 

  Christine Kohl: Ich mag es Ideenheldin zu sein, weil wir die Vielfalt leben und genießen (statt das Gefühl zu haben man sei falsch). Im wertschätzenden Miteinander ist noch viel mehr möglich. www.ego-echo.de
 

3. Uns ist nie langweilig. Wir denken quer und mischen „den Laden“ auf!

 

  Stephanie Mertens: Als Ideenheldin ist mein Leben nie langweilig. Nicht unbedingt einfacher, doch sehr viel intensiver. Ich lerne immer wieder neue Faszetten an mir selbst kennen, von denen ich oft nicht wusste, dass ich sie habe.
 
 
Es ist einfach spannend zu sehen, wie ich auf neue Herausforderungen reagieren werde. Oder umgekehrt, wie sehr mich manche Situationen inspirieren können einfach mal quer zu denken und damit manchmal „den Laden“ aufzumischen.
 
 
Vor allem aber gefällt mir, dass es auch auf andere abfärben kann,, bzw. auch bei anderen angeregt werden kann, wenn sich entsprechende Situationen einfinden. Wie z.B. in der Beratung. Hier ist es auch eine Quelle der Motivation für andere.
 
 
Wenngleich ich da im Laufe des Lebens erst noch lernen musste an dieser Stelle dosiert vorzugehen. Die Fähigkeit sich auf viele verschiedene Menschen einzustellen, hat für mich aber auch etwas mit der Vielseitigkeit meiner Persönlichkeit als Ideenheldin zu tun. www.legekunst.de

 4. Wir können uns jeden Tag neu erfinden!

 

  Sybille Johann: Als Ideenheldin fällt mir immer etwas ein. Ich kann Dinge miteinander verknüpfen, die auf den ersten Blick keinen Bezug zueinander haben. So kann ich Neues aus mir herausholen und mich jeden Tag neu erfindenwww.letlifebeamazing.com
 

5. Wir sind Meister der Improvisation!

 

 
  Veronika Krytzner: Als Ideenheldin habe ich zig Ideen und keine Sorge, dass mir je Ideen ausgehen. Wenn eine Idee nicht funktioniert, gibt es immer Plan B, C, D,….Je mehr ich meine Ideen umsetze, umso mutiger werde ich für die nächste Idee. Ich bin zu dem eine Meisterin der Improvatisation!
 
Und ich lerne es zu lieben, nicht perfekt sein, dafür unglaublich vielfältig. www.veronikakrytzner.de
 

 6. Wir setzen uns ein zum Wohle anderer!

 

  Ulrike Bergmann-Albrecht Als Ideenheldin kann ich meine vielfältigen Talente, Erfahrungen und Fähigkeiten zum Wohle anderer einsetzen und sie davon profitieren lassen. www.die-mutmacherin.de

7. Wir bringen unsere Gaben auf vielen Wegen in die Welt!

 

  Manuela CsikorAls Ideenheldin kann ich meine Gaben auf vielen Wegen in die Welt bringen – und lasse meinen inneren Diamanten in immer mehr Facetten aufleuchten.
 

8. Uns fallen (fast) immer gute Lösungen ein!

 

 
  Martina Klouda-Lacina: Ich liebe das Ideenheldin-Sein! Dadurch fallen mir einfach (fast) immer gute Lösungen für (fast) alles ein . Darum lautet mein Motto „let´s find fine solutions“. www.findsolutions.at
 

9. Wir Ideenhelden sind nicht alleine!

 

 
  Bettina Kalandra : Seit ich weiß, dass mein Drang nach Neuem einen Namen hat, fühl ich mich endlich wieder wohl in meiner Haut. Ich bin stolz darauf eine Ideenheldin zu sein, und es ist wunderbar für mich, damit nicht alleine zu sein. Seither schaffe ich es auch endlich, meine Projekte umzusetzen, anstatt damit zu hadern, dass ich zu viele Ideen und zu wenig Zeit habe.
 

 

JETZT Du!

 
Lasst uns gemeinsam die Liste ganz lang werden lassen! Schreibe uns in den Kommentar, warum Du stolz darauf bist, Ideenheld/in zu sein!
 
 
 
 
Ich bin schon ganz hibbelig und freue  mich auf Dein Kommentar,
 
Diana
 
 
P.S. Lasst uns der Welt zeigen, was in uns steckt!
 
 
 
 
 
Meine Buchempfehlungen:

Hat Dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn gerne :-). 

Hat Dir der Artikel gefallen?

Schreib Dich ein mit Deiner E-Mail Adresse und ich gebe Dir Bescheid, sobald ein neuer Artikel erscheint.

Deine Daten sind bei mir sicher. Versprochen!
Ich gebe sie nicht an Dritte weiter und schicke auch keine ungewollte Werbung.
Datenschutz ist Ehrensache für mich.

27 Kommentare, sei der nächste!

  1. Wenn alle Menschen auf der Welt gleich wären, dann wäre das doch langweilig. Das Gefühl „anders“ zu sein muss absolut nichts schlechtes sein! Als Ideenheldin weiß man gleich, dass man ein eigenständiges individuelles und besonderes Wesen ist.

    Trotzdem sind wir nicht allein, weil es nämlich jede Menge Ideenhelden da draußen gibt. Wer soll sich denn die vielen tollen Dinge einfallen lassen, die die Welt und das Leben viel schöner machen, wenn nicht wir Ideenhelden?

    Ich finde dass es auf jeden Fall mehr als genug Gründe gibt stolz darauf zu sein! Ein anderes Leben würde ich mir nicht wünschen.

    Alles Gute an all die tollen Ideenhelden da draußen!
    LG Tina

    1. Liebe Christina,
      es wissen immer mehr IdeenheldInnen, dass sie individuelle und besondere Wesen sind. Das freut mich ganz besonders und ich gebe alles, das es immer mehr werden :). Aber oft wird das Ideenhelden Da-Sein nur in seinen Herausforderungen gesehen und das finde ich dann schade.

      Gemeinsam können wir es in die Welt tragen, auf das sich immer mehr Ideenheld/innen trauen, in ihrer ganzen Vielfalt zu zeigen!

      Alles Liebe,
      Diana

  2. Ich bin stolz darauf, dass ich meine Vielseitig leben kann und der Spaß dabei nicht verloren geht. Durch meine Ideenvielfalt und meine Neugierde gibt es immer mind. 3 Lösungen und neue Wege, die es zu entdecken gilt und die zum Ziel führen. Die Abwechslung meiner Tätigkeiten, auch wenn es einen gemeinsamen Fokus gibt, bereichern sich gegenseitig und machen mich mutiger. Weiters kann ich durch mein out-of-the-box thinking sowie meine vielfältige Erfahrung andere inspirieren.

    1. Liebe Verena,
      Deine Wege- und Ideenvielfalt kann so viele Menschen inspirieren und bereichern! Und durch die Abwechslung Deiner Tätigkeiten bleibst Du selber am Ball. Das Du den Aspekt des Mutiger werden mit einbringst, finde ich spannend. Durch die Abwechslung sammelst Du so vielseitige Erfahrungen, die zu weiterem mutigen Voranschreiten führen. Toll!

      Alles Liebe,
      Diana

  3. Liebe Diana,

    eine ganze Menge toller Ideenheldinnen. Ich bin begeistert.

    Ich für mich bin die Form der strukturierten Ideenheldin 🙂
    Mein Optimum lebe ich aus, indem ich anderen Ideenhelden helfe, ihre PS auf die Straße zu bringen, sich nicht zu verzetteln und den roten Faden in der Hand zu halten.

    Bei meinen eigenen Ideen bin ich manchmal sehr sprunghaft und schnell zu begeistern (und wieder zu desillusionieren). Aber für meine Ideenhelden-Kunden bin ich der Fahrplan-Entwerfer und Co-Pilot.

    Liebe Grüße, Andrea

    1. Liebe Andrea,
      au ja, wir sind schon sooooo viele und es werden täglich mehr. Eine richtige Ideenhelden-Bewegung, so wie ich es mir gewünscht habe :).

      Toll, dass Du die Struktur in das manchmal kreative Chaos von uns Ideenheld/innen bringst. Dein Strukturartikel war auch sehr beliebt auf meinem Ideenhelden-Blog ;).

      Weiter so.

      Alles Liebe,
      Diaa

  4. Erst vor kurzem hat Diana mich davon überzeugt, dass es ausschließlich ein Segen ist (und kein Fluch), von endlos vielen Ideen heimgesucht zu werden. Nun brauche ich diese Gabe nicht mehr kleinreden oder verstecken, sondern schwelge in einem Meer voller Einfälle, tauche unter und ein und werde bis in alle Ewigkeit vergnügt darin planschen.

    Jetzt bin ich stolz und glücklich, eine Ideenheldin zu sein. Und es tut sooooooo gut, zu erfahren, wie viel andere es von „meiner Sorte“ gibt.

    An dieser Stelle noch mal ein dickes DANKE an dich, liebe Diana!

    Liebe Grüße & bleibt kreativ!
    Melanie

  5. Liebe Diana,

    das Buch von Barbara Sher war eine Offenbarung für mich. Vorletztes Jahr habe ich das gefunden. Endlich habe ich verstanden, warum ich sooooo viele Dinge interessant fand in meinem Leben, warum ich sooooo viele Dinge einfach ausprobieren musste und total begeistert davon war und warum ich, nachdem ich alles darüber wusste, überhaupt kein Interesse mehr daran hatte.
    Inzwischen finde ich es toll ein Ideenheld zu sein. Ich habe mir eine riesengroßen Pool von Ideen angelegt (bei Evernote), die alle irgendwann mal umgesetzt werden sollen. So schaffe ich es mich selbst zu überlisten, eine Idee nach der anderen abzuarbeiten.
    Herzliche Grüße
    Barbara

    1. Liebe Barbara,
      ja, so ging mir das auch. Zuvor dachte ich (und ich glaube auch viele meiner Freunde), ich hätte einen Spleen und könnte mich nicht entscheiden zwischen all den Versuchungen, die mein spannendes Leben so für mich bereit hielt. 😉

      Toll, dass Du Deine Ideen schon in Evernote zusammengefasst hast. Ich finde, das gibt ein gutes Gefühl, das nix verloren geht. Ich freue mich auch immer, wenn ich in meiner Ideenliste stöbere und mir Ideen zur Umsetzung raus fische. Ich merke nur, ich darf mich nicht stressen lassen, dass es so viele Ideen sind. Dann mache ich mir bewusst, wie viele Jahre ich noch zur Verfügung habe, all dies umzusetzen. Und manchmal haben die Ideen auch ein geringes Haltbarkeitsdatum, aber das ist dann auch okay? Dann kommen wieder neue, frische Ideen ;o).

      Ganz liebe Grüße,
      Diana

  6. Liebe Diana,
    bevor ich dich kennen gelernt hatte, war ich manchmal noch etwas unglücklich mit meinem „chaotischen“ Leben … jetzt weiß ich, dass ich zu einer ganz besonderen „Spezies“ gehöre .. zu der Gattung der „Ideenhelden“ .. und ich bin richtig stolz darauf!

    Du hast mir gezeigt, meine Vielfalt zu lieben und zu leben … ich danke dir dafür, und all den vielen anderen „Ideenhelden“ die die Welt mit ihrer Kreativität, Vielfalt und Querdenkerei ein wenig wach rütteln und bereichern.

    Alles Liebe
    Monika

  7. Ja liebe Diana, ich merke das bei mir, dass ich eine solche Kreativität in mir habe, die lange unterdrückt wurde. Durch wen? Durch mich selbst. Doch seit ich das erkennt habe fließt es wieder. Und das stärkt mich in meiner Selbständigkeit. Es fließt einfach – neue Ideen verbinden sich mit bereits Bestehendem. Und es fühlt sich einfach gut an, so im Fluß zu sein und sich nicht selbst zu begrenzen – warum auch?

    Herzensgrüße
    Silvia

    1. Liebe Silvia,
      wie wunderbar, dass Du Deine Kreativität wieder fließen lässt. Damit kannst Du Deinen Mitmenschen so viel geben!

      Und ja, Begrenzung findet nur in unserem Kopf statt und wozu sollten wir so etwas tun ;o)? Ich freue mich, dass Du so unbegrenzt im Fluss bist…Lass es weiter fließen.

      Ganz liebe Grüße,
      Diana

  8. Als Ideenheldin kann ich bei vielen Menschen andocken. Weil ich selbst so vielseitig bin, Erfahrungen in sehr, sehr unterschiedlichen Bereichen gesammelt habe und mich für so vieles interessiere, verstehe ich meine Coaching-Klienten und kann mich in ihre Situation einfühlen.

    Das gilt natürlich ganz besonders für diejenigen (d.h. die Mehrzahl meiner Klienten), die selbst sehr vielseitig sind.

    Indem ich sie mit meinem Freedom Business Transformationsprozess dabei unterstütze, ein verkaufsfähiges Business zu entwickeln, biete ich ihnen einen Weg, ihr eigenes Ideenheldentum auf eine Art und Weise zu leben, die allen zugute kommt.

    1. Liebe Monika,
      das ist ganz wertvolle Arbeit, die Du da tust. So können immer mehr Ideenhelden, ihre wunderbaren Ideen in die Welt hinaus tragen, fußend auf einem funktionierenden Business.

      Das ist auch mein Anliegen und ich finde es auch als eine sehr befriedigende Art, meine Vielseitigkeit auf diese Art und Weise einzusetzen :).

      Schön, dass es Dich gibt,
      Diana

  9. Ich finde den Begriff „Ideenheld/in“ auch recht gut gewählt.
    Der „Held“ in dem Wort vermittelt bereits, dass es mit Ideen alleine nicht getan ist, sondern sie auch per Handlung umgesetzt werden müssen und trotz Hindernissen auf dem Weg weiter verfolgt werden sollten.

    Der Held schafft es, die Hindernisse zu überwinden, ansonsten wäre er ja kein Held.
    Insofern, coole Kombination Idee + Held 😉

    LG
    Tobias

    1. Lieber Tobias,
      schöner hätte ich das nicht ausdrücken können! Ja, genau so ist es gedacht!

      Mir geht es auch darum, Ideenhelden zu ermutigen und wenn sie erkennen, dass sie mit ihren vielen Ideen ja Helden sind, gibt das schon mal ein ganz anderes Gefühl ;).

      Liebe Grüße,
      Diana

      P.S. Deine Erklärung würde ich gerne in meine Neu! Starte Hier Seite mit aufnehmen. Einverstanden?

  10. Viel hinzuzufügen habe ich eigentlich nicht mehr, da ihr ja schon soo Vieles aufgeführt habt.
    Für mich als kreativ schaffenden Menschen war die Erkenntnis sehr wichtig, dass ich mir nie Sorgen zu machen brauche, ob mir die Ideen ausgehen – da fällt einem schon ein Stein vom Herzen 😉
    Außerdem wird es mir mit mir selbst nie langweilig werden. Was für ein schöner Gedanke 🙂

    Liebe Grüße,
    Marie

  11. Hallo ihr Ideenhelden,

    bin gerade durch Zufall vorbeigestolpert. Warum? Weil ich gerade wieder mal dabei bin, für meine Selbstständigkeit bzw. meinen geplanten Blog zu recherchieren – und dabei wie immer vom 100sten zum 1000sten komme, weil mich ja alles so interessiert ;).

    Das Thema Verzetteln kenne ich nur zu gut – auch schnell mal von was begeistert sein und dann doch noch was Spannenderes entdecken kommt mir auch bekannt vor.

    Drum bin ich grad ganz entzückt, dass es anscheinend mehr Leuten so geht wie mir und werd mich jetzt gleich mal hier inspirieren lassen :).

    Liebe Grüße,
    Julia

  12. Ich bin stolz, Ideenheldin zu sein, weil ich ständig mit anderen Dingen begeistert bin und die Menschen um mich herum damit inspirieren kann. Ich spüre, dass ich die Dinge, die vollkommen anders sind als das, was sie bisher ihrer Realität haben, in ihr Leben transportieren kann, in einer Sprache, die sie verstehen und in einer Weise, die sie inspiriert, es auch in ihr Leben einzuladen.

    Ich sehe mich als „Horizonterweiterin“ in meiner Welt.
    Denn das tue ich. Die Grenzen der Gedanken aufbrechen und mehr Weite in das Denken und das Sein meiner Mitmenschen bringen.

    Damit zaubere ich mehr Lächeln in die Welt.

    Und dazu bin ich hier.

    Darauf bin ich stolz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.