Coming Out eines Ideenhelden

Du liebst Neuanfänge und das Lernen? Hast den den Kopf voller Ideen? Weißt gar nicht, wo Du als erstes anfangen sollst und würdest am liebsten alles gleichzeitig angehen?

Herzlichen Glückwunsch! Dann bist Du ein Ideenheld!

Einen ausführlichen IDEENHELDEN-Check findest Du hier.

Und das ist gut so. Denn Ideenhelden sind bunte Gestalter des Lebens und bereichern ihre Mitmenschen ungemein.

Doch wie sieht es mit Deinem Leben aus? Gelingt es Dir, Deine Vielseitigkeit zu leben? Das Glück aus Deiner bunten Vielfalt zu schöpfen?

Oder

  • Verzettelst Du Dich mit Deinen vielen Projekten und Ideen?
  • Fällt es Dir schwer, länger an einer Sache dran zu bleiben?
  • Denkst Du, nur Experten auf einem Gebiet können erfolgreich sein?

Was Dir hilft, Deine vielfältigen Gaben zu „organisieren“, um  DEIN persönliches, buntes und einzigartiges Leben genießen zu können, erfährst Du hier:

Das 6 Schritte Erfolgsprogramm für Ideenhelden

SCHRITT 1: Coming out

Dich selbst als Mensch mit vielen Interessen, Talenten und Ideen anzunehmen ist wichtig für Deine Identität und Dein Selbstbewusstsein. Du hast jetzt die Chance, Dein Leben in Bahnen zu lenken, die Deinen Gaben gerecht werden. Deine Vielseitigkeit ist eine Chance für ein besonderes, ganz individuelles Leben.

Als Ideenheld bist Du eine Bereicherung für die Gesellschaft!

SCHRITT 2: Community

Schaue, wie andere Ideenhelden mit Ihrer Vielseitigkeit umgehen und finde doch Deinen eigenen Weg. Auch sehr bereichernde Synergieeffekte und Kooperationsmöglichkeiten können so entstehen.

Die Ideenhelden Facebookgruppe ist zum Beispiel eine tolle Plattform dafür. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Ideenhelden es lieben, sich auszutauschen und gegenseitig in ihrer Kreativität zu befruchten.

Du bist ein/e Ideenheld/in?

Na dann schreib Dich mit Deinem Vornamen und Deiner E-Mail Adresse und erhalte IDEENHELDEN-Updates und exklusive Specials nur für E-Mail Abonnenten.

Deine Daten sind bei mir sicher. Versprochen!
Ich gebe sie nicht an Dritte weiter und schicke auch keine ungewollte Werbung.
Datenschutz ist Ehrensache für mich.

SCHRITT 3: Die 1001er-Liste

Mach doch mal eine Bestandsaufnahme all Deiner Talente, Gaben und Fähigkeiten. Ich nenne sie die 1001-er Liste ;). Und das nicht nur im Kopf (da tanzen Deine vielen Ideen ja eh schon Tango), sondern so richtig mit großem Papier und bunten Stiften oder wenn Du es lieber virtuell magst, in einer Computerdatei.

Du wirst staunen, wie lang Deine Liste sein wird. Und wenn Du noch Deine Freunde, Kollegen, Deinen Partner fragst, welche Fähigkeiten sie bei Dir sehen, wirst Du aus dem Schreiben gar nicht mehr rauskommen. Das verspreche ich Dir!

Und mit dieser Liste beginnt das Sortieren Deiner Ideenwelt.

SCHRITT 4: Ideenmanagement

Und dann mach das gleiche mit Deinen Ideen. Schreibe eine lange Liste und dann organisiere Deine Projekte. Gebe Deinen Ideen, den Raum und die Ordnung, die sie verdienen.

Wenn Du ein eher haptisch ausgerichtet Mensch bist, also jemand, der die Dinge gerne anfasst, dann wäre vielleicht ein Projektbuch, ein Ordner, eine Schachtel oder ein Karteikasten das richtige für Dich. Und da kommen dann alle Artikel, Flyer, Websites oder Fotos, die mit Deiner Idee zu tun haben rein.

Liebst Du es eher virtuell zu arbeiten, dann kann ich das online Notizbuch Evernote sehr empfehlen.

Und dann suche Dir doch einmal 4 große Interessen aus. Vier Ideen, denen Du in den nächsten 3 Monaten verstärkt Deine Aufmerksamkeit widmest. Die anderen Ideen sind weiterhin gut aufgehoben in Projektbuch, Ordner, Schachtel und Co. Du wirst sehen, was dann voran geht in Deinem Leben.

SCHRITT 5: Schweinepriester und Superhelden

Ideenhelden

Hol Dir Deine Superhelden an die Seite. Wenn Schweinepriester (auch innere Stimmen genannt) wie Mr. „Perfekto“ oder Mrs. „Ich bin noch nicht gut genug“ auftreten, dann frag die Superhelden Deiner Kindheit:

Was würdest Du jetzt an meiner Stelle tun?

Stell Dir Deine Superhelden mal richtig vor. Was haben sie an? Wie bewegen sie sich? Was tun sie? Was sagen sie zu Dir?

Meine Superheldin ist, wie unschwer auf dem Foto zu erkennen ist, ist die Pippi Langstrumpf. Pippi ist mutig, verrückt, lebenslustig, erfinderisch und lässt sich von keinem sagen, was sie zu tun hat. Wenn ich merke, dass Mr. „Perfekto“ mich drangsaliert, dann setzte ich mir die Pippi auf die Schulter und lege einfach los.

Verrätst Du mir, wer Deine Superhelden sind?

 

 SCHRITT 5: Eigenkreation

Als Ideenheld kannst Du Deiner Kreativität freien Lauf lassen. Es gibt viele Möglichkeiten, wie Du Deiner Leidenschaft folgen und mit Deiner Vielseitigkeit erfolgreich sein kannst.

Hier einmal drei auf einen Blick:

  1. Ein Ideenheld kann sich für viele Bereiche entscheiden (sie miteinander kombinieren oder sich nacheinander damit befassen). Er kann die einen zum Beruf und die anderen im Hobby ausüben.
  2. Es gibt zahlreiche angenehme Jobs, die es dem Ideenhelden ermöglichen, nebenher das zu tun, was er wirklich liebt (Jobs, von dem er leben kann, aber nicht viel Zeit verbraucht)
  3. Ein Ideenheld kann seinen Beruf selber erfinden.

 

Was siehst Du als größte Chance und größte Herausforderung in Deinem Leben als IDEENHELD?

 

Alles Liebe,

 

Diana_fuer_Favicon

Diana

 

 

P.S. Ich finde, dass IDEENHELD sein, toll ist.

 

Hat Dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn gerne :-). 

Hat Dir der Artikel gefallen?

Schreib Dich ein mit Deiner E-Mail Adresse und ich gebe Dir Bescheid, sobald ein neuer Artikel erscheint.

Deine Daten sind bei mir sicher. Versprochen!
Ich gebe sie nicht an Dritte weiter und schicke auch keine ungewollte Werbung.
Datenschutz ist Ehrensache für mich.

36 Kommentare, sei der nächste!

  1. Hallo Diana,

    bin auf deine Seite über die Gruppe „erfolgreich Bloggen“ gelangt. Ich muss sagen, eine tolle Seite, schlicht und übersichtlich, gefällt mir. 🙂 Als ich dann die Seite „Starte hier“ gelesen habe, fand ich mich in Deiner Beschreibung sehr schnell wieder. Eigentlich trifft alles auf mich zu. So hat mich das Leben nach vielen Stationen hier her gebracht: http://www.beziehungs-abc.ch
    Bin gerade in diesen Tagen am Starten und noch viel am optimieren. (wahrscheinlich kennst du das)
    Bin auf jeden Fall sehr gespannt auf Deine Blog Beiträge.
    Alles Gute und einen fulminanten Start.
    Liebe Grüsse aus der Schweiz

    1. Lieber Peter,
      vielen Dank für Dein Kompliment für meinen neuen Blog. Toll, dass Du Dich in der Beschreibung so erkennst. Dann bist Du ja so ein richtiger waschechter Ideenheld und genau richtig hier :). Herzlich Willkommen!

      Ich wünsche Dir viel Erfolg und einen guten Start mit Deiner Seite. Habe mal reingeschaut, sie wird ja sehr schön. Toll auch die präsente Einbindung der Blogbeiträge.

      Alles Liebe,
      Diana

  2. Dieser Text spricht mir aus der Seele! Ich kann mich absolut darin finden.
    Nun weiß ich endlich, in welche „Schublade“ ich gehöre: die Ideenhelden-Schublade 😀
    Wo ich doch sonst so gegen Schubladendenken bin…Aber jetzt habe ich meine Identität gefunden.
    Meist weiß ich kaum wo ich anfangen soll, verzettele mich und überfordere mich selbst mit all meinen Ideen. Dabei könnte ich so viel daraus machen. Das werde ich jetzt Schritt für Schritt angehen.
    Die Tipps sind gut. Vor einigen Tagen habe ich schon begonnen, all meine Ideen aufzuschreiben und zu sortieren.

    Vielen Dank für diesen Artikel und ich freue mich auf weitere!

    Viele Grüße
    Anne

    1. Liebe Anne,
      dann noch einmal ein ganz herzliches Willkommen von mir bei den Ideenhelden :). Ob Schublade oder nicht, ich finde, es ist auch ganz schön herauszufinden, zu welchen Menschen man sich dazugehörig fühlt. 😉 Da kann dann ein wirklich inspirierender Austausch und ein sich gegenseitiges Unterstützen geschehen. Denn die anderen wissen dann ja ganz genau, wovon man spricht. Meine Vision ist es, mit den Ideenhelden eine Bewegung ins Leben zu rufen, wo wir uns Ideenhelden gegenseitig inspirieren und unterstützen und so die Welt mit unserem Ideenreichtum noch bunter gestalten können. Yes! Schön, dass Du mit von der Partie bist.

      Alles Liebe,
      Diana

  3. Hallo Diana

    Vielen Dank für die Idee der 1001-Liste. Ich muss mir diese gleich zulegen. Ich sage mir immer ich hätte so viele Ideen, aber umzusetzen wage ich sie irgendwie nicht, weil ich denke, dass ich nicht gut genug für diese bin.

    Mit deiner Beschreibung möchte ich dies aber sofort umsetzen!

    Liebe Grüsse
    Jocelyne

    1. Liebe Jocelyne,
      die vielen Ideen mal beim Tango tanzen unterbrechen und raus aus dem Kopf holen, macht wirklich einen großen Unterschied. Es freut mich sehr, dass Du mit der 1001-Liste loslegst. Es ist ein wundervolles Gefühl, wenn Du dann sieht, wie viel Ideenreichtum in Dir steckt.

      Und bezüglich der Umsetzung sage ich mir wie ein Mantra ganz oft am Tag den Satz „Start before you are ready“ – „Fang an, bevor Du soweit bist“. Und das hilft wirklich. Das Schöne ist auch, dass Du mit jedem Erfolgserlebnis immer mehr realisieren wirst, wie gut Du bist! 🙂 Was hilft es der Menscheit, wenn Du all Deine tollen Ideen für Dich behältst ;).

      In diesem Sinne wünsche ich Dir viel Spaß mit Deiner Ideenvielfalt.

      Alles Liebe,
      Diana

  4. Hallo Diana,

    dein Artikel hilft sicherlich sehr vielen weiter dich sich noch nicht zu helfen wussten.
    Ich habe bisher meine Ideen immer in der einem Online/Offline Tool namens Wunderlist organisiert.

    Ich bin aber auch zur Zeit dabei zu überlegen wie ich das am besten in Evernote umsetze.

    Hab mir bei dir wieder ein paar kleine Inspiration geholt 🙂 Danke dafür.

    Liebe Grüße,
    Dennis

    1. Lieber Dennis, das freut mich :). Wunderlist finde ich einen tollen Namen!

      In Evernote habe ich mehrere Stapelnotizbücher. Das hilft mir, den Überblick zu behalten. Mit Evernote habe ich endlich ein tolles Tool gefunden, auch Webseiten und Artikel gut zu sortieren. Kann ich nur empfehlen.

      Viele Grüße,
      Diana

  5. Liebe Diana,

    vielen Dank für diese Anregungen! „4 Ideen in 3 Monaten“ gefällt mir besonders – ich bin nämlich Ideenheldin (eine Freundin hat mir kürzlich den Namen „Ideen-Schleuder“ umgehängt), die Struktur liebt – da kommt mir diese Idee gerade recht 😉

    Mit schleudernden Grüßen,
    Claudia

  6. Hallo Diana,

    ein herrlich motivierender und vor ALLEM strukturierender Ansatz für all die, die vor Ideen übersprudeln.
    Ich glaube, dass es eine Menge Menschen da draußen gibt, die sehr erfolgreich wären, wenn sie zumindest zeitweise ihre Energie bündeln und in einige wenige Projekte stecken könnten.
    Ich bin überzeugt, dass du mit deinem Blog genau diese Menschen erreichen wirst.
    Dich habe ich jetzt noch mehr auf dem Schirm! 😉

    Grüße,

    Gordon

    1. Lieber Gordon, ich danke Dir :). Ich hab Dich jetzt auch mehr auf dem Schirm, wenn ich als nächsten Schritt mein Projekt Videopodcasting angehe ;).

      Und ja, daran glaube ich auch. Es ist unglaublich bereichernd zu sehen, was all die Ideenhelden mitbringen an Talenten, Ideen, verrückter Andersdenke – oft braucht es nur etwas „Sicht von Außen“, Ermutigung und Inspiration, dass diese Energien gebündelt und zu einer erfolgreichen Selbständigkeit gebracht wird, die die Welt bereichert.

      Toll, dass Du mit von der Partie bist Gordon.

      Alles Liebe,
      Diana

  7. Hallo Diana,

    Chancen und Herausforderungen…
    Eine Herausforderung ist sicher, mal länger bei einer Sache bei der Stange zu bleiben. Ich springe gern von einer Sache zur nächsten, probiere alle möglichen Sachen aus und am liebsten will ich sie sofort perfekt können. Klappt nicht, welche Überraschung, aber immerhin bleibe ich meist dabei, bis das Ergebnis ein vernünftiges ist. Bei manchen Dingen bleibe ich hängen, bei anderen ziehe ich dann weiter und probiere die nächste Sache aus. Und genau das ist die Chance, einfach so viele Ideen zu haben und immer wieder was neues zu lernen und zu erleben. Mich hat es ziemlich geschockt, als eine Kollegin bei der Frage nach ihren Hobbies mit den Schultern zuckte und meinte, sie hätte keine. Traurig oder? Statt dessen Arbeit… und das ist in meinem Umfeld kein Einzelfall. Arbeit, Glotze, Schlafen 5x die Wochen und sich auf das Wochenende freuen. Nein, wirklich nicht, unsere Chance ist unsere Vielfalt der Ideen, auch wenn viele darüber einfach nur den Kopf schütteln.

    Liebe Grüße,
    Ivana

    1. Liebe Ivana, ich habe einen Freund, der als ich ihn fragte, was bei ihm alles im letzten Jahr passiert ist, sagte: „Das Aufregendste in diesem Jahr war der Kauf unseres IKEA Kleiderschrankes“! Das werde ich nie vergessen ;). Das kann uns Ideenheldinnen und -helden nicht passieren ;).

      Ja genau, dass ist es ja, was uns so antreibt, die Welt entdecken, Neues lernen, ausprobieren – und in der Gemeinschaft können wir uns noch dabei unterstützen, dass wir die vielen Facetten zu einem bunten, schönen Ganzem arrangieren, mit denen wir dann erfolgreich in unserer Selbständigkeit sind :).

      Schön, dass Du bei den Ideenhelden dabei bist liebe Ivana.

      Schöne Grüße,
      Diana

  8. Hallo Diana,
    Ich halte mich auch an Astrid Lindgren: neben Pippi finde ich auch immer wieder Michel aus Lönneberga toll. Die Erwachsenen sehen oft gar nicht, was der mit seinem vermeintlichen Unfug alles Gutes leistet. Unvergessen ist mir sein Weihnachtsfest mit den Bewohnern des Armenhauses. Mit welchen Ideen der immer wieder ankommt ist genial.
    Wir sehen uns in Deiner Facebookgruppe 🙂
    Liebe Grüße,
    Andrea

    1. Liebe Andrea, danke für den Tipp. Ich werde ihn in mein Team mit aufnehmen. Ich arbeite immer wieder in meinen Workshops und Coachings gern mit diesen Superhelden unserer Kindheit, das bringt so viel Kreativität ins SPIEL und macht dabei noch einen RIESENSPASS :). Liebe Grüße, Diana

  9. Ich bin so froh, dich und deine Seite gefunden zu haben – endlich hat mein chaotisches Tun einen Namen. Das ist mal eine Schublade, in die ich mich freiwillig setze. Bis zu Schritt 3 bin ich auch schon gekommen bei deiner Aufzählung, danach kämpfe ich noch mit dem Management.
    Meine Listen werden täglich länger und (leider) bin ich in der glücklichen Situation, mir aussuchen zu können, welches Projekt ich im Moment grad gerne machen möchte. Dadurch werden natürlich andere, die auch spannend wären, immer wieder nach hinten geschoben.
    Aber das krieg ich auch noch hin – mit der Ideenheldengruppe ein Kinderspiel! <3

    1. Liebe Bettina, das Lustprinzip ist ganz wichtig für uns Ideenhelden. Nur so können wir länger an einer Sache dran bleiben ;). Sonst wird es ja laaaangweilig. Toll, dass Du dem schon so gut folgst. Und genau darum geht es in unserer Gruppe, dass wir uns gemeinsam unseren Herausforderungen stellen, die das Ideenhelden Da Sein mit sich bringt und so wird es wieder zu dem, was es ja eigentlich ist – ein KinderSPIEL :). ich freue mich sehr, dass Du mit Deiner spritzigen, verrückten Art dabei bist :). Von Herzen verrückte, bunte Grüße, Diana

  10. Liebe Diana,
    ich freu mich riesig noch mehr gleichgesinnte, vielseitig, bunte, kreative Köpfe zu treffen. Das macht einfach Spaß! Ich danke dir für dein Engagement, den Ideenhelden eine Plattform zur Verfügung zu stellen und ich will meinen Teil dazu beitragen, dass viele ihres kreativen Potential bewusst werden und mit der Entfaltung in die Selbst-Wertschätzung gehen!

    Alles Liebe!
    Mohni

  11. Liebe Diana,

    ich finde es großartig, das du mit den Ideenhelden all den Menschen (Ideenhelden) Raum und Platz gibst, sich anzunehmen und zu entfalten. Ich denke, viele Menschen fühlen sich von dir verstanden und angenommen, und gleichzeitig wertgeschätzt. Du schenkst vielen Menschen Motivation, die eigene Vielfältigkeit zu leben, und auch zu lieben, wenn sich jemand noch nicht so recht damit anfreunden konnte, so vielfältig zu sein. Da wird was ganz Großes draus.

    Herzliche Grüße,

    Sabine
    PS: mach dich glücklich

    1. Liebe Sabine,
      ich danke Dir für Deine Wertschätzung :). Ja genau, dass ist meine Motivation. Ich finde es wunderbar, dass das genauso ankommt.

      Toll, dass Du bei den Ideenheldinnen und -helden dabei bist.

      Liebe Grüße,
      Diana

      P.S. Schönes P.S. 😉

  12. Liebe Diana,

    vielen Dank für deine wunderbar inspirierenden Artikel.

    Ich weiss schon eine Weile, dass ich ein „Ideenheld“ bin (tolles Wort 😉 bin. Bisher hat es mich eher gehindert als beflügelt – doch mit deinen Tipps kommt gerade einiges ins Fliessen. Das ist ein herrliches Gefühl…

    Meine Superhelden sind Pippi (weil sie so mutig, unbekümmert und kreativ ist) und Elli, eine weise, gütige, alte Dame mit einem unendlichen Wissens- und Erfahrungsschatz, die mich erdet und liebevoll unterstützt.

    Herzliche Grüsse an alle Ideenhelden + jede Menge Erfolg mit euren Ideen
    Tanja

    1. Liebe Tanja,
      oh ja, die Pippi ist auch meine Superheldin ;). Sie schert sich so wenig, darum, was die anderen über sie denken und macht das, worauf sie gerade Lust hat ;). Und dabei bringt sie so eine Fröhlichkeit und Herzlichkeit in die Welt. Deine Elli klingt auch toll! Wichtig, auch das erdige Element dabei zu haben.

      Dir auch ganz viel Erfolg und Freude mit Deinen Ideen.

      Bis bald wieder,
      Diana

  13. Liebe Diana,

    super Artikel! Ich finde konkrete und praktische Tipps immer toll, da hat man was von. Nicht nur Blabla 😉

    Und ich finde auch toll, dass ich anscheinend doch nicht „komisch“ bin und es da draußen noch ganz viele mit den selben Charaktereigenschaften gibt. 🙂 Total befreiend und ermutigend!

    Stecke gerade nämlich in einer Sinneskrise. Habe mich entschieden mein BWL-Master- Studium abzubrechen. Weiß nur leider nicht wirklich, was ich mit meinem Berufsleben anfangen soll. Aber zumindest geh ich nun nicht mehr in die definitiv falsche Richtung.

    Du schreibst, dass Ideenhelden gut wenig aufwendige Jobs machen können, um sich ihren Unterhalt zu finanzieren. Kannst du dazu noch konkretere Tipps geben? Ist ja ganz hilfreich bei dem Schritt aus dem Hamsterrad und hin zur Berufung! 🙂

    Lieben Gruß und weiter so 🙂
    Lisa

    1. Liebe Lisa,
      ja das ist mir wichtig, dass ich Euch echte Tipps gebe, mit denen ihr das Ideenheldentum als Schatz sehen und leben könnt. Bla bla bringt keinen weiter ;).

      Oh ja, es gibt da draußen so Viele von uns. Für mich war es auch eine echte Offenbarung als ich erfahren habe, dass ich nicht „verkehrt“ sondern in meiner Vielseitigkeit „ganz richtig“ bin. Sprüche wie: „Bring doch mal was zu Ende“, „Sei doch nicht so sprunghaft“ haben mich mein ganzes Leben begleitet.

      Und jetzt mit meinem Ideenheldenblog und der Ideenheldengemeinschaft kann ich mich einbringen und andere Ideenhelden auf ihrem Weg unterstützen. Das macht mich ganz erfüllt und glücklich :).

      Bezüglich der Nebenjobs: Schau doch mal in die Online Jobdatenbanken. Gerade Jobs mit einem Zeitpunktartigen Einsatz, z-B. auf Messen oder Veranstaltungen werden ganz gut bezahlt. Du kannst Du Frage aber auch gerne in unser Ideenhelden Facebook Gruppe einmal stellen. Ich kann mir vorstellen, dass es die anderen auch interessiert und das auch der eine oder andere schon Erfahrungen mit Nebenjobs gesammelt hat.

      https://www.facebook.com/groups/ideenhelden/?fref=ts

      Alles Liebe,
      Diana

  14. Liebe Diana,

    vielen Dank für diesen hilfreichen Beitrag. 🙂
    Ich habe ihn soeben durchgearbeitet und finde die Idee, 4 Dinge in 3 Monaten durch zu setzen super. Gerade, wenn der Kopf vor Ideen zu bersten scheint, kann man sich vor lauter Ideen für nichts entscheiden und macht alles nur halb. Die Visualisierung meiner Ideen war schon einmal gut, mal schauen wie es mir dann in 3 Monaten geht.

    Eine Frage habe ich noch: Du schriebst in Punkt 6:
    „Es gibt zahlreiche angenehme Jobs, die es dem Ideenhelden ermöglichen, nebenher das zu tun, was er wirklich liebt (Jobs, von dem er leben kann, aber nicht viel Zeit verbraucht)“

    Hast du hier zufälligerweise Anregungen? 🙂
    Ich habe schon oft den Vorschlag bekommen, über passive Mittel Geld zu verdienen (z.B. bloggen) und das ist auch eine super Idee – jedoch muss man sich auch das erst aufbauen und von daher hilft es mir gerade eher wenig.

    Liebe Grüße aus Berlin!

  15. Liebe Diana,

    gestern bin ich über die 21-Tage-Sichtbarkeits-Challange Seite auf Facebook auf deinen Blog aufmerksam geworden. Heute Nacht habe ich mich noch für deinen Newsletter angemeldet und heute morgen war ich schön am stöbern und schmökern. Das Ergebnis: Attacken-artige Kribbelanfälle, ungläubiges Grinsen im Gesicht, strahlende Augen und auch Erleichterungstränen. Ich arbeite derzeit an meiner Positionierung, der Fokussierung meines Angebots. Und es fällt mir so schwer mich für NUR für eins zu entscheiden und eigentlich will ich das auch gar nicht. Mein Umfeld meldet mir häufig zurück, dass ich zu schnell bin, zu viele Ideen habe, zu sprunghaft denke und ich mich doch mal für etwas entscheiden soll. Ich danke dir für die Ideenhelden-Bewegung! Ich bin eine von vielen anderen wundervollen Ideenhelden. Ich freue mich auf mehr!

    Herzliche Grüße und bis bald,
    Carina

    1. Liebe Carina,
      oh wie mich das freut, Deine Zeilen zu lesen ;o)! Herzlich Willkommen bei der bunten, kreativen, vielseitigen Ideenheldenbewegung! Ich spüre die Power, die von Deinen Zeilen ausgeht. Jetzt, wo Du erkannt hast, was für wunderbare Ideenheldin Du bist und was Du damit der Welt schenken kannst, bist Du glaub ich, nicht mehr aufzuhalten ;o). Und das zaubert mir gerade ein Strahlen und ein Grinsen ins Gesicht :o).

      Grüße von Herzen,
      Diana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.